Mittwoch Abend: Schnelle Solofahrt

Die Wetterlage heute Abend ist ähnlich wie gestern: ziemlich schnelle Winde, die erst kurz vor Sonnenuntergang wirklich schwächer werden. Start für die Solofahrt mit zwei Aufgaben ist auf dem Flugplatz, wo der Windsack bei unserem Eintreffen fast waagrecht steht. Das Ganze beruhigt sich dann aber etwas und so lässt sich das Gefährt recht ordentlich aufstellen. Die Aufgaben sind ein Race to an Area, bei dem die Zeit geschätzt werden muss, nach der man in ein vorgegebenes Gebiet einfährt. Dies scheint dem einsamen Gian-Marco gut gelungen zu sein. Danach folgt ein Hesitation Waltz auf 2 recht nahe beieinander liegende Ziele. Dieses Resultat dürfte in Anbetracht des starken Feldes weniger perfekt ausgefallen sein.

Unser Hinkebein Roli ist guten Mutes und macht weiterhin einen Superjob als Navigator von Bruno. Wir haben ihn auf dem Rücksitz des Landrovers gipsgerecht installiert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s