Eine schnelle Morgenfahrt

4 Aufgaben sind heute Morgen gestellt: ein Hesitation Waltz mit 5 Zielen zur Auswahl, ein Fly In, ein Fly On und ein Elbow. Wir stellen gleich bei der ersten Windmessung fest, dass die Winde schon wenig über Boden ziemlich schnell sind und die für später prognostizierte Winddrehung auf Nordost schon um 0530 Uhr eingetreten ist. Wir entscheiden uns für einen Startplatz, von dem wir genügend Distanz zum  Navigieren haben. Da die Reihenfolge der Aufgaben frei ist, fahren die meisten Schweizer zuerst das Fly On (Aufgabe 3), gefolgt von Fly In (2), Hesitation Waltz (1) und Elbow (4). Für die Nachfahrer ist die Abdeckung der Ziele zur Windmessung eine Herausforderung, denn die Distanzen sind recht gross. Einigermassen schaffen wir es und können so den Ballonteams die notwendigen Windinformationen zeitgerecht zur Verfügung stellen.

Gian-Marco/Corinne sind bei beiden Bodenzielen mit Gravity Drop in der MMA (HWZ ca. 12m, FIN ca. 40m) und beim Fly On ist die Ablage etwa 50m. Nur beim Elbow schaut mit 10 Grad nichts Gescheites heraus. Nicole/Sam erzielen beim HWZ ca. 114m, beim FIN ca. 47m, beim Elbow ca. 45 Grad und beim FON ca. 20m. Wie immer sind wir jetzt gespannt, wieviele Punkte herausschauen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s