Hammerfahrt nach Sattel, SZ

2015 09 29.1-WTV

Die Windbeurteilung macht uns an diesem Morgen etwas Kummer. Wir bringen dann aber in Erfahrung, dass das Artilleriesschiessen auf der Wichlenalp heute nicht stattfindet und so steht einem Start nichts mehr im Weg.

Wir steigen rasch auf gut 3000m auf, überqueren mit fast 50 km/h die Tschingelhörner und fahren später direkt über’s Vrenelisgärtli. Die Luft ist klar und trocken, die Sicht gigantisch und der Gasverbrauch derart gering, dass wir noch stundenlang in der Luft bleiben könnten. Die Flugsicherung erteilt uns die Freigabe, um das nächste militärische Schiessgebiet (aufgrund der MG-Salven ist dieses sehr aktiv) zu überqueren. Nach rund 2 1/2 Stunden landen wir nordöstlich von Sattel, wo der Bodenwind zwar etwas bockig ist, nach einer derartigen Fahrt nimmt man aber noch vieles in Kauf.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Hammerfahrt nach Sattel, SZ“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s