Der erste Tausender

Die Windsysteme haben heute Morgen total gedreht, weit und breit keine Bise mehr. Dafür weht um 05:30 Uhr ein kräftiger Kaltabfluss, weshalb wir uns für einen eher späten Start entscheiden. Es sind 5 Aufgaben gesetzt: ein Hesitation Waltz, ein Fly-In auf den Burgdorfer Startplatz, eine Fuchsjagd, ein weiterer HWZ und ein Elbow. 10 Minuten vor dem Fuchs starten wir etwa 5km südlich von Burgdorf, was uns gemäss unseren Messungen in 15 Minuten zum Fly-In bringen sollte.

Leider hat sich aber bereits zu diesem Zeitpunkt der Wind deutlich abgeschwächt. So dauert es zu lange, bis wir auf den ersten beiden Zielen ankommen. Beim HWZ sind beide Teams in der MMA, die schwarzen 16.90m und die weissen 9.84m. Beim Fly-In müssen Nicole/Sam zweimal ansetzen, markern aber dann 3 Minuten vor Ablauf der Zeit mit 1.62m nahezu perfekt, was den ersten 1000er gibt. Für Gian-Marco/Corinne reicht es nicht mehr zeitgerecht in die MMA.

Für die anschliessenden 3 Aufgaben fehlt schlicht die Zeit, da die Winde nahezu eingeschlafen sind. Das ist zwar für alle gleich, da unsere Teams aber zu den letzten auf den ersten zwei Zielen gehört haben, erwarten wir nicht mehr viel Gescheites.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s