Fazit Frauen-WM

Die verregnete Woche im schönen Birstonas ist Geschichte. Wir reisen mit gemischten, aber hauptsächlich positiven Gefühlen nach Hause. Auch am Tag nach dem fragwürdigen Abbruch der gestrigen Abendfahrt sind wir verärgert und enttäuscht über die Entscheidung des Wettkampfleiters. Fragwürdig, weil sie offenbar gegen den Rat des Meteorologen und des ortskundigen Stellvertreters allein aufgrund von Informationen zu spät gestarteter Wettkämpferinnen gefällt wurde. Enttäuscht und traurig sind wir, weil uns das eine sichere Medaille gekostet hat. Aber damit müssen wir leben, denn der Championship Director hat das alleinige Recht für solche Entscheide. Irgend etwas wird er sich dabei wohl überlegt haben.

Es überwiegen definitiv die positiven Erinnerungen. Wir haben mit dem 9. Schlussrang das zweite FAI-Diplom innerhalb von zwei Wochen geholt. Und wir haben die gute Rangierung der Frauen-WM 2014 in Polen bestätigen können. Wir haben die Gewissheit, dass wir in dieser Kategorie in der Weltspitze mithalten können. Das betrifft sowohl die materielle Vorbereitung, die Arbeit der beiden Bodencrews und vor allem die Fahrtaktik- und technik von PIC und Co-Pilotin. Natürlich haben wir noch Potenzial zur Verbesserung gesehen. Daran werden wir arbeiten, damit wir ein noch stärkeres Team werden.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Fazit Frauen-WM“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s