Trainingsfahrt 2

Die Japaner hier in Saga sind offensichtlich völlig ballonverrückt. Noch hat die Meisterschaft noch gar nicht begonnen und trotzdem warten am Sonntag Morgen um 06:15 Uhr bereits viele hundert Zuschauer auf dem Flussdeich am Rand des Launch Fields auf das Aufrüsten der Ballone. Vor einer derartigen Kulisse haben wir noch nie trainiert.

Die Winde in der Grundschicht sind deutlich ruhiger als gestern Morgen. Deshalb sind heute auch 4 Trainingsaufgaben gestellt, die recht gut fahrbar sind. Die in den untersten hundert Meter laufend drehenden Winde verleiten auch uns dazu, auf einem der Ziele mehrfach zu korrigieren. Der Effekt ist einerseits eine akzeptable Ablage, andrerseits aber auch ein recht grosser Zeitaufwand, sodass am 4. Ziel dann prompt die Zeit ausgeht.

Die Verhältnisse hier sind wirklich speziell. Viele der Strässchen sind extrem schmal und bieten wegen den kleinen Höhenabsätzen in die angrenzenden Reisfelder keine Ausstellmöglichkeiten. Freileitungen jeder Grösse hat es im Überfluss und dort, wo es ausnahmsweise mal keine Leitung hat, sind die Reisfelder entweder noch nicht abgeerntet oder zwischen feucht-matschig und überflutet. Und aus der Luft sind die Kreuzungen der schachbrettartig angelegten Strassen schwierig zu erkennen: im flachen Gelände sehen sie alle ziemlich gleich aus.

Mit Ausnahme erheblicher Probleme mit mehreren Funkgeräten und einem der Tablets sind wir ganz zufrieden mit diesem Morgen und freuen uns auf eine angesichts der guten Wetterprognosen sicherlich intensive Woche.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Trainingsfahrt 2“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s