Geduldsspiel am Morgen

Langsam macht sich ein Hochdruckeinfluss bemerkbar. Die Winde sind gegenüber den Vortagen deutlich schwächer und auch die Richtungsänderungen machen wenig Freude. Es sind wieder 4 Aufgaben gestellt: MDD, HWZ und 2 FON. Wir entscheiden uns für einen Startplatz, der gerade knapp ausserhalb der Minimaldistanz liegt und geben alles, um so rasch als möglich in die Luft zu kommen. Dabei gerät der Knöchel des Crownliners Jürg etwas in Mitleidenschaft. Es sieht aber nicht dramatisch aus. Auf dem ersten Ziel häufen sich schon bald die Marker. Nicole und Sam werden kurz vor dem Kreuz noch von 2 anderen Ballonen weggeschubst, sodass die Platzierung der beiden Marker nicht optimal gelingt. Gian-Marco und Corinne kommen etwas weiter hinten, erreichen ebenfalls mit viel Kampf in die MMA und markern gut.

Auf dem HWZ drehen die Winde in kurzen Zeitabständen, vorerst „nur“ in einem Sektor von etwa 60 Grad, später praktisch auf dem ganzen Vollkreis. Nicole/Sam kommen recht gut auf das Ziel, Gian-Marco/Corinne haben eine Viertelstunde später keine Chance mehr, sodass sie das nächste Ziel in der neuen Fahrtrichtung anvisieren müssen. Dort entscheiden sie sich mit an sich gutem Kurs 70m vor dem Zielkreuz, die Übung abzubrechen, um die letzten 20 Minuten der Wertungsperiode noch für die beiden FON zur Verfügung zu haben. Mit viel Mut deklarieren sie beide Ziele gleichzeitig und erzielen danach 6 und 3 Minuten vor Ende der Wertungsperiode gute Resultate. Auch Nicole und Sam gelingen die letzten beiden Ziele – mit etwas mehr Zeitreserve – gut.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s