20.7.: 4-fache Morgenfahrt

Weil langsam mit einer Labilisierung der Athmosphäre zu rechnen ist, wird das Morgenbriefing eine halbe Stunde auf 05:00 vorgezogen: schon verd… früh. 4 Aufgaben: FIN, JDG, HWZ und FON (lange 30‘ vor der Wertung zu deklarieren). Einen geeigneten Startplatz finden wir schnell und setzen noch vor dem Start das FON-Ziel weit in den Norden. Kurz nach dem Start verabschiedet sich wieder mal die Verbindung des Loggers auf das Ozi, aber so schnell lassen wir uns nicht ins Bockshorn jagen. Nach zwei Reboots sind wir wieder bei dabei. Die Anfahrt auf das FIN funktioniert ganz ordentlich, die Winde in der Grundschicht drehen mehr als 120° nach links. Wir sind etwas weit rechts vom Kreuz, aber mit etwas Geduld und einer schönen weiteren Drehung kommen wir noch auf 26.25m heran. Beim nachfolgenden JDG markern wir – wie alle Bodenziele heute früh mit Gravity Drop – bei 2.60m, damit sind wir sehr zufrieden. Dann folgt das HWZ, auf dem wir nicht ganz so gut korrigieren können, ca. 15m wird die Ablage sicher sein. Auf dem schon beim Start deklarierten FON dreht es auf den letzten Metern noch etwas nach links. Die rund 35m Ablage ist nicht perfekt, aber vermutlich auch nicht hundelausig.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s