Samstag Morgen: Kurzeinsatz bei Sonnenaufgang

Die Resultate der gestrigen Abendfahrt sind nicht berauschend und so befinden sich unsere beiden Teams nun auf den Rängen 12 (Nicole/Sam) und 22 (Gian-Marco/Corinne). Beim MDD ist tatsächlich kein einziges Team in die Wertungszone gekommen, sodass alle Teilnhmer 500 Punkte erhalten haben.

Von Westen nähert sich heute im Morgengrauen eine Gewitterfront, es stellt sich lediglich die Frage, ob diese hinter dem Schwarzwald zerfällt oder nicht. Der Start für eine Dreifach-Wertung mit HWZ, LRN und FON findet erstmals ab einem gemeinsamen Startfeld statt, vor allem um die Entscheidungsfindung des Wettkampfleiters zu erleichtern. Die Schauerzellen lösen sich tatsächlich auf und so steht einem Start eigentlich nichts mehr im Weg. Einzig die Aufgaben ändern völlig, sicherlich zu recht. Die HWZ-Ziele wären 45° zu weit links gelegen und von den beiden anderen Aufgaben wäre nur wahlweise die eine oder die andere vernünftig zu fahren gewesen. Dazu wurde bei den prognostizierten Winden der Startplatz schlicht in der falschen Ecke des Wettkampfgebiets festgelegt. Neu sind die Aufgaben ein PDG und ein FON, allerdings ist die Beschreibung der Task-Eckwerte beim Feldbriefing leider etwas wirr.

Knapp über Boden bläst der Wind schon ganz tüchtig und so gibt es eine ziemlich kurze Fahrt. Hinter dem Festgelände des „Rock of Ages“-Open Air landen beide Ballone einigermassen ruhig in einem riesigen Stoppelfeld.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s