Viel Verkehr am Sonntag Abend

Die Fahrt vom Sonntag Abend besteht aus einer einzigen Aufgabe: ein HWZ mit 5 Zielen zur Auswahl und einem wechselnden viertelstündigen Zeitfenster zum Markern in die MMA resp. ausschliesslich auf das Zielkreuz. Die Winde sind abendlich: schwach und wechselhaft, beeinflusst durch eine konvektive Bewölkung. Die Zeitberechnung vor dem Start erweist sich bald als Makulatur, denn kurz nach dem Start schwächen die Winde weiter ab. Gian-Marco und Corinne schaffen es gerade noch ein paar Sekunden vor Ende des Zeitfenster in die MMA, Nicole und Sam turnen eine gute halbe Stunde in nächster Nähe des Ziels herum und schaffen es schliesslich doch nicht. Stefan Zeberli gelingt das Kunststück: er markert in der restriktiven Zeitperiode mitten auf das Kreuz. Erwähnenswert ist ausserdem das Verkehrschaos rund um das von allen Piloten gewählte Ziel. Mehr oder weniger eine Stunde lang geht dort gar nichts, die Fahrzeuge stehen Blech an Blech. Wir haben eine gute Entscheidung getroffen und parken unser Auto in sicherer Distanz ausserhalb des Durcheinanders.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s