Rückblick

Gestern Abend wurde die 23. Heissluftballon-Weltmeisterschaft mit der Siegerehrung im lärmigen und staubigen Festzelt auf dem Startgelände abgeschlossen. Die Schweizer Nationalmannschaft hat wieder ein Spitzenergebnis erzielt, indem sie auf den Rängen 2, 4 und 8 drei Teams in den Top Ten platzieren konnte. Dies ist umso bemerkenswerter, als die Leistungsdichte tendenziell nochmals höher als vor 2 Jahren in Japan war. Stefan Zeberli hat mit einem leichten “Durchhänger” am letzten Wettkampftag nur ganz wenig zum angestrebten Weltmeistertitel gefehlt.

Für unsere beiden Teams sind die erzielten Ränge zufriedenstellend, diese verleiten aber auch nicht zu Euphorie. Natürlich hatten wir unsere Ziele höher gesteckt, in der Beurteilung müssen wir aber realistisch bleiben. Für ein besseres Ranking hätten wir eine grössere Konstanz und auch etwas mehr Wettkampfglück gebraucht. Wir hatten sowohl Super-Leistungen als auch Aussetzer. Körperlich war die Woche in Österreich höchst anspruchsvoll, der enorme Staub, die Hitze und  auch der Schlafmangel haben uns gefordert.

Was bleibt sind tolle Erinnerungen an einen spannenden Wettkampf in einem idealen Ballongebiet und einer begeisterten, extrem hilfsbereiten Bevölkerung.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Rückblick“

  1. Danke für die stets aktuellen und aussagekräftigen Orientierungen. Grösste Anerkennung für Euch, Eure Teams und alle Zugewandten. Gut gemacht! Die Posestplätze kommen schomn noch. Jeder fängt an mit kleinen Brötchen backen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s