Auch am Freitag: Morgenfahrt abgesagt

Während dem „lebhaften“ Briefing entscheidet der Wettkampfleiter, dass die Fahrt mit 4 Aufgaben (PDG, FIN, HWZ, FON) trotz zweifelhafter Wetteraussichten durchgeführt wird. Aufgrund der starken Winde brauchen wir ziemlich Anlauf und finden – von ein paar Regentropfen begleitet – nahe der serbischen Grenze ein geeignetes Feld, auf dem wir den munteren Wind messen. Gerade als wir entscheiden, dass es von hier aus funktionieren dürfte, kommt die Absage der Fahrt über den Wettkampf-Chat. Diese ist durch den Kommentar „you may fly if you wish“ ergänzt. Die Schweizer Teams ziehen aber alle die Alternative Gipfeli vor, weshalb wir zurück zur Stadt fahren, wo uns das zweite Frühstück erwartet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.