Alle Beiträge von samueljuon

Von Sagogn nach Rhäzüns

Diesen Freitag Morgen erreicht der Nebel auch die Alpenstadt Chur. So entscheide ich mich für eine Ballonfahrt in den Bergen. In Sagogn starten wir bei ruhigen Winden und steigen konstant in den Himmel hinauf. In den einzelnen Schichten gibt es Winde Richtung Ilanz und Flims. Je höher wir steigen, umso mehr Berge gibt es zu erkennen. Es ist wieder einmal ein traumhafter Tag für eine Ballonfahrt. Wir landen nach gut 2h um 13:00 auf einer kleinen Wiese in Rhäzüns. Viele neugierige Rhäzünser haben uns gesehen und sind innerhalb kurzer Zeit beim Ballon. Klein und gross, alle wollen helfen. So einen Empfang habe ich noch selten erlebt.

 

Advertisements

Jungfernfahrt HB-QVN

Nach der Taufe von unserem neuen Racer, an welcher wir leider nicht in die Luft gekommen sind, war die schlechte Prognose für die Ostertage besonders hart für uns. Deshalb haben wir kurzfristig den schönen Donnerstagabend ausgenutzt und uns in Bischofszell für eine Feierabendfahrt getroffen. Nach anfänglichen Zweifeln wegen recht böigen Winden am Boden haben wir ein Fly In Ziel ausgelegt und einen gemähten Startplatz gefunden. Um 18:05 starteten Nicole und Walti zur ersten Fahrt mit unserem neuen Ultramagic M-65C. Bruno, Sam und Gian-Marco machten einige Windmessungen, konnten aber relativ bald das Ziel wieder zusammenpacken, da sich die Winde in der Zwischenzeit komplett geändert hatten. Nach einer Zwischenlandung wechselten Walti und Samuel den Platz.

Wir waren alle begeistert, sowohl vom Design, als auch von den technischen Möglichkeiten des Ballons.