Archiv der Kategorie: Europameisterschaft 2015

Morgentraining Tag 2

Diejenigen, die vor dem Morgenbriefing schon aus den Augen sehen, stellen fest, dass es noch richtig dunkel ist. Es sind zwei Trainingsziele gesetzt: ein Judge Declared Goal und ein Hesitation Waltz. Auf dem Startplatz ist es fast windstill, aber bereits wenig über Grund läuft es bereits ganz anständig und im Aufstieg auf die Fahrthöhe steigen die Geschwindigkeiten bis auf 40 km/h. Unsere Teams steigern sich weiter und sehen beide Zielkreue aus der Nähe (Nicole/Sam je ca. 6m, Gian-Marco ca. 250m und ca. 5m).

Jetzt geht es zum Gastanken, danach ins Bett. Am Abend machen wir noch ein letztes Training und dann feiern wir Roli’s Geburtstag (27 Jahre und ein paar Tage).

Advertisements

Erste Trainingsfahrten

Um 04:30 macht der stellvertretende Wettkampfdirektor Garry Lockyer ein Briefing für die zweite offizielle Trainingsfahrt. Er stellt drei Judge Declared Goals, die ab einem der offiziellen Startplatz im Süden des Flugplatzes anzufahren sind. Die Ergebnisse sind durchzogen, richtig gut markern nur Nicole/Sam auf dem dritten Kreuz mit einem guten halben Meter.

imageBeim Frühstück betätigt sich Roli erfolgreich als Hilfskellner und Küchenbursche, sodass wir den italienischen Restaurantbetrieber schon völlig auf unserer Seite haben.

 

Nach einer Teamsitzung im Schweizer Kreis fahren wir eine Dreifachaufgabe, vermutlich als Test für die Tragfähigkeit der Ballone bei höheren Temperaturen. Das Ganze entpuppt sich als eine Windsuchübung mit dem primären Ziel, bei Sonnenuntergang nicht bei Flaute über der Stadt zu hängen. Bei der Landung empfinden wir die dann noch herrschenden 31 Grad schon fast als erfrischend.

Gut angekommen

Nach einer angenehmen Nachtfahrt mit dem Autozug von Feldkirch bis Wien und einer Reststrecke von ca. 500km auf der Autobahn sind wir am frühen Nachmittag in Debrecen angekommen. Wie erwartet ist es brütend heiss und entsprechend schweisstreibend. Wir verzichten für heute noch auf eine Trainingsfahrt, checken ein, erledigen die letzten materiellen Vorbereitungen (insbesondere den Einkauf von Hektolitern an Mineralwasser) und geniessen ein gemütliches frühes Nachtessen in der Innenstadt. Zeitig gehen wir zu Bett, damit wir morgen früh um 04:30 bereit sind für das erste Training.

Europameisterschaft 2015

Bald geht unser grosses Abenteuer los: Wir fahren morgen Freitagabend ab in Richtung Debrecen an die Europameisterschaften im Heissluftballonfahren. Für beide Teams ist es die erste Europameisterschaft. Die Schweiz hätte aufgrund der guten Resultate vor zwei Jahren theoretisch 9 Teams stellen dürfen – so viele haben sich aber gar nicht finden lassen: Es werden 6 Schweizer Teams (Stefan Zeberli, Roman Hugi, David Hochreutener, Marc Blaser und wir) antreten. Unterstützt werden wir durch Coach Léon André und Franziska Grünig.

Wir sind in unserer üblichen Zusammenstellung am Start: Die „Weissen“, bestehend aus Nicole, Samuel, Bruno und Roli und die „Schwarzen“ mit Gian-Marco, Corinne, Andrea und Walti.

Der Wettkampf startet am Dienstag, 11. und endet am 18. August. Total sind 12 Fahrten geplant. Insgesamt sind gut 100 Ballone am Start. Wir werden früher vor Ort sein um einige Trainingsfahrten machen zu können. Das Wetter sieht sehr heiss und konstant aus. Da wird es einiges zu schwitzen geben für uns!

Wie immer werden wir hier live berichten. Auf dieser Seite wird unser Coach über den Wettkampf schreiben. Da sind auch die Blogs der anderen Schweizer verlinkt. Eine Sammlung aller wichtigen Links ist im Menu oben zu finden.