Erste provisorische Resultate

Gerade wurden die ersten Resultate veröffentlicht. In der Schweizer Meisterschaft belegt Gian-Marco Rang 7 und Nicole Rang 8. Im Swisscup sind es Rang 21 für Nicole und Rang 22 für Gian-Marco. Highlight ist der erste 1000er für Gian-Marco: Juhudihui!

Das ist doch schon mal ein Start. Die erzielten Ablagen in den Aufgaben, auf die sich unsere beiden Teams konzentrierten, waren sehr gut. Der Weg nach weiter oben wird zwar anspruchsvoll, aber wir kämpfen uns nach vorn!

Advertisements

Donnerstag Morgen: The Race is On

Zu nachtschlafener Stunde hat uns der Wettkampfleiter Claude mit 5 Aufgaben konfrontiert. Aufgrund der Windprognosen wäre zu erwarten gewesen, dass die Tasks in Reihenfolge von W nach E fahrbar sind. Zunächst bereitete uns einzig die Wahl des Startplatzes etwas Kopfzerbrechen. Zwischen Oberbüren und Niederbüren fanden wir schliesslich ein abgemähtes Feld, das ganz vernünftig aussah.

Nach dem Start um ca. 06:30 zeigte sich dann, dass die Winde deutlich schwächer als prognostiziert waren, sodass die taktischen Entscheidungen anspruchsvoll wurden, zuletzt musste vor allem entschieden werden, welche Aufgaben man vernachlässigen musste. Nicole und  Gian-Marco fuhren völlig unterschiedliche Taktiken und wir sind gespannt auf die Resultate.

Hier ein paar bewegte Eindrücke:

Alle sind happy, dass der Start geglückt ist. Aus organisatorischer Sicht klappt alles bestens.

20140529-131036-47436719.jpg

Schweizermeisterschaft 2014

Dieses Jahr findet zwischen dem 28. Mai und 1. Juni die 17. Schweizermeisterschaft der Heissluftballone wieder in Bischofszell im Kanton Thurgau statt. Das MM Ballon-Team wird zum ersten Mal an einem „richtigen“ Wettkampf mit zwei Ballonen am Start sein. Zusätzlich sind wir auch im Organisationskomitee dieser Veranstaltung vertreten. Walti ist Präsident, Corinne kümmert sich um die Kommunikation und Gian-Marco verwaltet die Finanzen. Sie werden aber während dem Wettkampf ihre Ämter abgeben um sich voll und ganz auf das Ballonfahren konzentrieren zu können.

Unser Team für die SMHL14 sieht folgendermassen aus:

in der Luft

HB-QVN
Nicole (PIC)
Samuel (Copilot)

HB-QPH
Gian-Marco (PIC)
Corinne (Copilotin)

Am Boden

Walti (Teamchef)
Yvonne
Bruno
Andrea

(Fotos und Informationen gibt es hier (Ballone) und hier (Team))

Wir freuen uns sehr auf den Wettkampf und werden euch hier natürlich auf dem Laufenden halten.

Jungfernfahrt HB-QVN

Nach der Taufe von unserem neuen Racer, an welcher wir leider nicht in die Luft gekommen sind, war die schlechte Prognose für die Ostertage besonders hart für uns. Deshalb haben wir kurzfristig den schönen Donnerstagabend ausgenutzt und uns in Bischofszell für eine Feierabendfahrt getroffen. Nach anfänglichen Zweifeln wegen recht böigen Winden am Boden haben wir ein Fly In Ziel ausgelegt und einen gemähten Startplatz gefunden. Um 18:05 starteten Nicole und Walti zur ersten Fahrt mit unserem neuen Ultramagic M-65C. Bruno, Sam und Gian-Marco machten einige Windmessungen, konnten aber relativ bald das Ziel wieder zusammenpacken, da sich die Winde in der Zwischenzeit komplett geändert hatten. Nach einer Zwischenlandung wechselten Walti und Samuel den Platz.

Wir waren alle begeistert, sowohl vom Design, als auch von den technischen Möglichkeiten des Ballons.

 

Taufe HB-QVN

Einfach war es nicht, einen Termin zu finden, an dem es einerseits für alle Beteiligten terminlich passte und an dem uns auch der Wettergott hold war. Auch für das Wochenende vom 5./6.4.14 wollte das Wetter nicht so recht. Trotzdem entschlossen wir uns, die Taufe unseres neuen Racers durchzuführen, wenn nötig unter Dach.

Kurz vor dem Start der Zeremonie stoppte der leichte Regen und wir entschieden uns, den Ballon doch noch aufzustellen, dank der vielen tatkräftigen Gäste blieb er dabei ziemlich trocken und sauber. Die Taufpaten Yvonne und André wünschten unserem Baby viel Glück und zusammen mit unseren zum Teil weit her gereisten Freunden feierten wir zunächst mit Prosecco und danach bei einem währschaften kalten Buffet in der Brauerei St. Johann.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei André Meyer und der Firma Meyer-Mayor, bei unserem Teamsenior Theo Vogel und bei Christoph Meyer und dem Ballonlieferanten Ultramagic für die grosszügige Unterstützung bei der Anschaffung unseres schönen neuen Himmelsgefährts.

Fun and Competition