Abschluss mit guten Wertungen

An diesem herrlichen Frühsommermorgen gilt es nochmals 2 Aufgaben zu absolvieren. Mit Start ab einem individuellen Startplatz stehen ein Gordon Bennett Memorial und ein Hesitation Waltz mit 2 Optionen auf dem Task Sheet. Wir entscheiden uns für den gleichen Startplatz wie am Auffahrtsmorgen. Dass es dort nicht so schlecht ist, haben auch diverse andere Teams gemerkt. Nur weil wir nach dem Briefing einen Le Mans-Start hinlegen, haben wir genügend Platz zum Aufstellen. Mit einem flauen Kaltabfluss geht es Richtung ersten Zielkreuz. Dort sind Gian-Marco/Corinne mit 139m leider zu weit weg vom Schuss, dafür verpassen Nicole/Sam nur hauchdünn den dritten Tausender der Woche. Umgekehrt ist dann die Gemütslage auf dem Hesitation Waltz: Gian-Marco/Corinne holen mit 49cm ihren ersten 1000 Punkte dieser SM, bei Nicole/Sam dreht der Wind im letzten Moment weg vom Ziel: für 44.10m gibt es nur noch 286 Punkte.

Schweizer Meister 2019 wird Stephan Zeberli, 2. Roman Hugi und 3. Marc Blaser. Nicole/Sam werden 7., Gian-Marco/Corinne 8. Den Swiss Cup (Wertung inklusive der ausländischen Teams) gewinnt ebenfalls Stefan Zeberli, 2. wird Ivan Ayala aus Spanien und 3. Roman Hugi. Unsere beiden Teams landen auf den Plätzen 19 und 20.

Link zu allen Resultaten

Insgesamt haben wir uns sicher etwas mehr erhofft, dafür hätte es aber eine bessere Konstanz gebraucht. Auf sehr gute Resultate folgten leider mehrfach punktemässige Abstürze. Das wichtigste aber wie immer: wir hatten Spass, eine super Zusammenarbeit im Team und natürlich nehmen wir auch wieder ein paar lehrreiche Erfahrungen mit nach Hause. Das Wetter hat uns viele schöne Erlebnisse gebracht und das OK und auch die Bauern in der Umgebung von Willisau waren tolle Gastgeber.

Eine Antwort auf „Abschluss mit guten Wertungen“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.