Morgenfahrt vom Sonntag

Nach einer lärmigen Nacht (Hochzeitsfest mit Musik bis mindestens 0400 Uhr) nehmen wir in der stickig warmen Briefing-Halle die nächsten 4 Aufgaben entgegen. Zuerst ist ein so genannter CRT (Calculated Approach Rate Task) zu fahren, bei dem einzelne Teile um das Zielkreuz herum zu unterschiedlichen Zeiten offen sind. Danach folgen ein Hesitation Waltz auf zwei Kreuze im gleichen Feld, ein Fly On auf eine Auswahl von 3 vorgegebenen Bodenzielen und als letzte Aufgabe ein Land Run.

Da die Winde beim Start langsamer als die vorherigen Messungen sind, sind unsere beiden Ballone für den CRT eher etwas zu spät dran, sodass es auf dem Ziel knapp wird. Sie müssen hoch markern und erreichen wenigstens die MMA. Bei Nicole/Sam ist allerdings zu befürchten, dass der Marker ca. 2″ zu spät auf dem Boden landet. Bei den Markerhaufen, die auf dem Kreuz liegen, dürfte das allerdings nicht unbedingt ausschlaggebend sein. Gian-Marco/Corinne markern auf den folgenden beiden Bodenzielen (Gravity Drop) mit je ca. 40m. Der abschliessende Land Run ergibt für sie etwa 2.7km2. Für Nicole/Sam schauen beim HWZ etwa 9m und beim FON etwa 20m heraus. Bem Land Run resultieren etwa 3.2km2.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s