Sonntag Morgen: Die Brücke

Zum Schluss der Meisterschaft kam es doch noch: das Fly In auf die historische Brücke in Bischofszell. Natürlich war es auch diesmal anspruchsvoll, je nach Laune der Natur variierten die Winde vor dem Ziel um bis zu 50 Grad. Das interessanteste Beispiele waren zwei Ballone, die Hülle an Hülle dem Fluss entlang fuhren und deren Track sich 150m vor dem Ziel so auseinander bewegte, dass der eine links und der andere rechts am Ziel vorbei fuhr. Der darauf folgende Hesitation Waltz führte zu guter Letzt zu einem Show Down auf höchstem Niveau: insgesamt 3 Nullablagen! Für unsere beiden Teams endete der Wettkampf mit guten Fahrten und konkurrenzbedingt mittelmässigen Resultaten. Die Brücke verpassten beide um etwa 150 Meter, beim Hesitation Waltz hatten Gian-Marco und Corinne eine ähnliche Ablage. Nicole und Sam fuhren sehr gut auf das 2. Ziel, markerten bei ca. 3.60m und waren mit diesem Resultat nicht mal in der ersten Ranglistenhälfte. Trotzdem ein hervorragender Abschluss!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s