Ankunft und Gordon Bennett Start

Am Freitagmorgen um 7 Uhr sind wir zu dritt (Corinne, Andrea und Gian-Marco) von zu Hause mit dem Ballon Richtung Vichy losgefahren und sind kurz vor 16 Uhr angekommen. Glücklicherweise sind wir ohne Stau oder sonstige Verzögerungen durchgekommen. Entgegen allen Informationen im Voraus, konnten wir direkt nach der Ankunft das erste von drei Check-Ins absolvieren und haben die Badges und Essensbons erhalten. Das hat nur ca. eine Stunde gedauert, und es war immerhin ein ganzes Team vor uns dran. Nachher haben wir unsere Unterkunft bezogen und somit das zweite Check-In hinter uns gebracht. Wir wohnen in der Unterkunft eines Sportzentrums und haben Viererzimmer, die wir jeweils zu dritt bewohnen werden. Wenige Stunden später sind auch Walti und Bruno eingetroffen, welche allerdings deutlich mehr mit dem Verkehr zu kämpfen hatten, als wir mit dem Anhänger. In Sachen Team warten wir nun noch auf Roland, welcher hoffentlich planmässig morgen Sonntag eintreffen wird.

Mit einem überzeugten Gesichtsausdruck haben wir uns dann über die Abschrankungen am Startplatz des Gordon Bennett hinweggesetzt und unsere Schweizer Freunde, welche am Aufrüsten der Gasballone waren, besucht. Nach einem kurzen Nachtessen am Rande des Startplatzes sind wir zurück in die Unterkunft, um diese etwas einzurichten, da der Start des Gordon Bennett zwei Stunden nach hinten verschoben wurde. Eine gute halbe Stunde vor dem Start haben wir uns wieder mit demselben überzeugten Gesichtsausdruck zum Team SUI1 um Kurt Frieden und Roman Hugi begeben. Wir „mussten“ zwar beim Leeren der Sandsäcke mit anpacken, durften dafür aber den Ballon zum Start-„Podest“ begleiten und ihn dort in den Nachthimmel entlassen. Leider haben das Publikum und die Band, welche eigentlich die Nationalhymnen spielen sollte, die Verschiebung des Startfensters nicht verstanden und sind vor 23 Uhr wieder nach Hause gegangen. Trotzdem war es sehr schön! Da wir erst um ca. 1:30 Uhr ins Bett gekommen sind, haben wir eine allfällige Ballonfahrt für heute Samstagmorgen frühzeitig abgesagt. (Live-Tracking: http://www.gordonbennett2014.org/spip.php?page=live-tracking)

Heute Morgen sind wir nach einem Frühstück im Restaurant unserer Unterkunft Richtung Vichy-City gefahren, um einige Einkäufe zu tätigen. Wir haben vor allem Wasser gekauft, aber auch eine französische SIM-Karte, die gemäss Reglement für jeden Wettbewerber Pflicht ist. Danach haben wir einen erhöhten Platz um Vichy gesucht, um die Region etwas zu überblicken. Viel Markantes gibt es nicht zu sehen. Es gibt sehr viel Wald und mit Stacheldraht eingezäunte Felder. Jetzt sind wir wieder zurück in der Unterkunft und treffen die letzten Vorbereitungen. Für heute steht noch das letzte der Check-Ins an und dann werden wir natürlich versuchen, eine erste Trainingsfahrt zu machen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s