2. Trainingsfahrt

Aus Sorge, ob wir wegen des heute stattfindenden Triathlons überhaupt noch aus dem Gelände herauskommen, sind wir etwas früh unterwegs (0545). Bei Dunkelheit einen schwarzen Helium-Ballon zu beobachten, ist zwar nicht einfach, aber mindestens sehen wir, dass die rasch hereinziehende Wolkendecke noch eine einigermassen akzeptabel hohe Basis hat. Kurz nach Sunrise sind Corinne und Gian-Marco dann in der Luft, sie haben einen Hesitation Waltz und ein Fly On auf dem Programm. Am Boden ist der Verkehr trotz Triathlon problemlos, die Wettkämpfer tummeln sich gerade noch im Wasser.

Unsere Piloten schaffen das HWZ-Ziel mit 30m passabel, ein bisschen weniger Ablage wäre allerdings wohl noch dringelegen. Dann zeigt es sich, dass die Winde ab etwa 150m Grund so stark drehen, dass auch das zweite HWZ anfahrbar ist. Dort resultieren 14.70m, schon besser. Das Fly-On sieht dann lange gut aus, gegen Ende drehen dann die Winde nochmals und deshalb ist diese Aufgabe eine für die Streichliste.

Landen ist rund um Vichy nicht ganz trivial. Es hat viele abgesperrte Felder, unzählige Kuhweiden und wenige Feldwege. Letztlich findet sich dann aber eine grosse, frisch gemähte Wiese (damit es nicht zu einfach wird, hat es mittendurch eine nette Stromleitung).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s